»Der goldene Schnitt« – Ausstellungsbesuch im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover

Datum und Uhrzeit
23.02.2014
09:15 - 14:00 Uhr

Ort
Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

Kategorie(n) Keine


Damit wir uns Bild davon machen können, was es mit dem Titel der Sonderausstellung »Der goldene Schnitt« auf sich hat, erwartet uns die Kuratorin, Frau Dr. B. Ludowici, in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover, genauer im Niedersächsischen Landesmuseum.

Soviel sei schon verraten: Die archäologischen Ausgrabungen entlang der Erdgastrasse NEL in Niedersachsen haben die Kenntnisse über die vor- und frühgeschichtlicheBesiedlung beträchtlich erweitert. Die spektakulärsten Ergebnisse, darunter ein Goldschatzaus der Bronzezeit, sind bereits kurz nach den Ausgrabungen in Hannover zu sehen!

Aber auch über die Geschichte der Stadt Hannover selbst werden wir einiges Wissenswertes erfahren. Wir besuchen die Marktkirche St. Georgii et Jacobi als älteste Stadtkirche und lassen uns von AGiSA-Mitglied Frau S. Kluge und ihrem Mann vier Stadtmodelle im Neuen Rathaus erklären.

Treffpunkt:

Hannover 11:15 Uhr »Unterm Schwanz« (Ernst-August I.-Reiterstandbild vor dem Ausgang des Hauptbahnhofes, Ernst-August-Platz 1, 30159 Hannover).

Eintritt und Führung für AGiSA-Mitglieder frei! (ansonsten pro Person EUR 8,00).

Ansprechpartner: Dr. Fabian Gall (Tel. 0345-2036888)

Verbindliche Anmeldung bis 16.02.2014 erforderlich!

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Haftung. Die Gesellschaft behält sich vor, im Rahmen
der Vorstellung ihrer Aktivitäten Bilder mit den Teilnehmern zu veröffentlichen.

Reservierungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.