Wanderung: Früh- und hochmittelalterliche Siedlungsspuren im südlichen Unterharz

Datum und Uhrzeit
17.10.2015
08:00 - 14:00 Uhr

Ort
Waldbad Grillenberg

Kategorie(n) Keine


Verlauf der Tour: Von Grillenberg aus wird die in Sachsen-Anhalt einzige in Gestalt ihrer Befunde noch sichtbare Ausgrabung des bereits im Hersfelder Zehntverzeichnis aufgeführten Dorfes Hohenrode angelaufen. Von dort erreichen wir die historische Kohlenstraße, an der dicht daneben die Gonna-Quelle und ein bedeutender Geotop an den Pferdeköpfen liegen. Auf Waldwegen und zum Teil unwegsames
Gelände im Wald suchen wir die Friesenburg auf, deren Ursprünge möglicherweise schon in der Karolingerzeit liegen. Wiederum auf Waldwegen und mit einigen Auf- und Abstiegen verbunden gelangen wir zur Wolfsgrube (Schanze), deren Zeitstellung nicht eindeutig geklärt ist. Auf jeden Fall scheint sie im Zusammenhang zur benachbarten Grillenburg zu stehen, so dass für ihre Entstehung frühestens die Zeit
nach Erbauung der Grillenburg in Frage kommt. Zum Abschluss der Tour wird die wahrscheinlich im 13. Jahrhundert erbaute Grillenburg aufgesucht, die noch erhebliche Baureste aufweist. Die Länge der Tour beträgt ca. 12 km, am Anfang ist ein Höhenunterschied von 130 m zu bewältigen, kurz vor dem Ende der Tour noch ein Anstieg von ca. 80 m.

Treffpunkt

10:00 Uhr Parkplatz am Bad in Grillenberg (nördlicher Ortsausgang)

Hinweis: Für die Tour sind unbedingt festes und wasserdichtes Schuhwerk sowie mäßig gute Kondition erforderlich. Da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt, ist für Verpflegung im Rucksack selbst zu sorgen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner: Unser Mitglied Udo Münnich (Tel. 034779/90657 oder 0151/54712337) oder E-Mail: udo.muennich@t-online.de

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Haftung. Die Gesellschaft behält sich vor, im Rahmen der Vorstellung ihrer Aktivitäten Bilder mit den Teilnehmern zu veröffentlichen.