Jahrestagung und Mitgliederversammlung in Kloster Drübeck, Nordharz

Datum und Uhrzeit
25.04.2014 - 27.04.2014
13:00 - 14:30 Uhr

Ort
Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck

Kategorie(n) Keine


Programm

Freitag, 25. April 2014

Individuelle Anreise. Anmeldung ab 15:00 Uhr
15:30 Uhr: Spaziergang entlang des Klosterwanderweges vom Kloster Drübeck zum Kloster Ilsenburg
(alternativ: eigene Anfahrt nach Ilsenburg und Mitfahrgelegenheit ab Drübeck)
16:00 Uhr: Besichtigung Kloster Ilsenburg unter derLeitung von Herrn F. Högg (Bauforscher) und
Herrn C. Froh (Archäologe)
Ca. 18:30 Uhr Abendessen im Kloster Drübeck; Anschließend: Ausklang im Gärtnerhaus

Samstag, 26. April 2014

Tagungsort: Adelbrin-Saal in der Alten Scheune
10:00 Uhr Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder, gesonderte Tagesordnung)
Anschließend: Dr. O. Schlegel (Halberstadt): Zeitreisen – Archäologische Spurensuche im Harzkreis.

Ab 12:00 Uhr Mittagessen

Ganztätig: Bücherstand des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt.

13:30 Uhr – 17:00 Uhr Vortragsprogramm (ca. 15:00 Uhr – 15:30 Uhr Kaffeepause)
C. Froh M.A. (Uetersen): Die älteste Kirche von Drübeck – neue Untersuchungen am Kloster.
Dr. T. Gärtner (Regensburg): Aktuelle archäologische Forschungen zur Siedlungsentwicklung von Quedlinburg im frühen und hohen Mittelalter.
V. Sever, (Leipzig): Ein mittelalterliches Bleiamulett – Analyse und Konservierung eines gefalteten Inschriftentäfelchens aus Quedlinburg.
R. Brosch M.A.(Quedlinburg): Unter dem Pflaster – Grabungen auf dem Quedlinburger Marktplatz.
B. Stein M.A. (Halle): Die Entwicklung der japanischen Archäologie ab 1945.
O. Kürbis/I. Vahlhaus (Halle): Gab es Silexbergbau in der Nähe von Helfta?

Ca. 18:00 Uhr Abendessen im Kloster Drübeck

19:30 Uhr Abendveranstaltung
A. Neubert M.A. (Halle), Vorsitzender des »Arbeitskreises Archäologie im Bernburger Land e.V. «, Bericht über die Verwendung des Projektgeldes zur »Projektförderung | Archäologie | 2013«.
Vergabe der »Projektförderung | Archäologie | 2014«.
Die Abendveranstaltung wird von den »Peitschenknallern der Harzer Holzfuhrleute im Harzclub«
begleitet.
Ausklang im Gärtnerhaus.

Sonntag, 27. April 2012: Busexkursion

Exkursionsleitung: I. Vahlhaus, O. Kürbis (Gebietsreferent des Harzkreises am LDA), Dr. O. Schlegel (Untere Denkmalschutzbehörde des Harzkreises)

Abfahrt 9:00 Uhr am Parkplatz des Klosters, geplante Ziele:
Stapelburg (mittelalterliche Burgruine), Kirchenruine Lüttgenrode (ehemalige Klosteranlage), Suderode (ehemalige Wasserburg ?), Osterwieck (Mittagspause, anschließend Stadtführung durch die Historische Altstadt mit Gebäuden aus Gotik, Renaissance, Klassizismus und in niedersächsischem Fachwerkstil), Zilly (Burganlage), Darlingerode (Steinkreis), Bahnhof Wernigerode (optional), Drübeck. Geplante Rückkehr 16:30 Uhr.

Hinweise

Für die Übernachtungen ist eine verbindliche Anmeldung – inklusive Überweisung der Übernachtungskosten – bis zum 20.03.2014 erforderlich! Spätere Übernachtungsanfragen sind nur noch direkt über das das Kloster möglich. Für eine Anmeldung zur Tagung ohne Übernachtung unddie Busexkursion ist eine Anmeldung bis zum 10.04.2014 erwünscht.

Die Schlüsselübergabe zur Übernachtung erfolgt überdie Rezeption des Hauses und ist nur nach vorheriger Rücksprache (entweder im Kloster oder bei der Tagungsleitung) nach 18 Uhr möglich!
Bei rechtzeitigerAnmeldung kann ggf. eine Abholung am Bahnhof Wernigerode oder Ilsenburg organisiert werden. Gleiches gilt für die Koordination von Mitfahrgelegenheiten, um die wir uns bemühen, allerdings nicht garantieren können! Es ist eine ausreichende Anzahl von Einzelzimmern
vorhanden. Bei der Belegung von Zweibettzimmern istes erforderlich einen Zimmerpartner anzugeben!

Ansprechpartnerin: Ines Vahlhaus (Tel.: 0157–73820413)

Tagungsgebühr: 35,- € (Nichtmitglieder 40,- €) Busexkursion: 10,- € (Nichtmitglieder 15,- €).

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Haftung. Die Gesellschaft behält sich vor, im Rahmen der Vorstellung ihrer Aktivitäten Bilder mit den Teilnehmern zu veröffentlichen.