Schräge Vögel, schlanke Säulen, stille Wasser, stolze Römer … Archäologische Exkursion ins Altmühltal

Datum und Uhrzeit
11.07.2014 - 13.07.2014
04:00 - 16:00 Uhr

Ort
Römisches Weißenburg

Kategorie(n) Keine


In ihrem oberen Tal windet sich die Altmühl durch einen malerischen Naturpark. Ausgangspunkt der Exkursion ist die barocke Bischofs- und Universitätsstadt Eichstätt. In der Willibaldsburg versetzt der »Urvogel« Archaeopteryx in die Lagunenlandschaft des Jurameeres vor 150 Millionen Jahren.
Benachbart belegen archäologische Funde die menschliche Besiedlungsgeschichte von der Steinzeit bis ins Frühmittelalter. Flussaufwärts säumen imponierende Felsenriffe denLauf der Altmühl, z.B. die »12 Apostel« bei Solnhofen. In erster Linie fürseine Steinbrüche berühmt, spielt die im 8. Jh. erstmals erwähnte Stadt eine wichtige Rolle als frühes religiöses Zentrum Ostfrankens, und die Solabasilika mit ihren karolingischen Säulen gehörtzu den ältesten Baudenkmälern Deutschlands. Ein weiteres bemerkenswertes Zeugnis des frühmittelalterlichen Landesausbaus sind die Relikte des 793 von Karl d. Großen initiierten Grabens (Fossa Carolina) in Treuchtlingen, der die Wasserwege zwischen Rhein und Donau verbinden sollte. In die Römerzeit zurückversetzt werden Besucher in Weißenburg. Reste von Thermen und des Kastells Biricana samt rekonstruiertem Nordtor belegen eindrucksvoll die Herrschaft des Imperiums im Schutz des Limes.

Exkursionsablauf

Freitag, 11.Juli 2014

– Abfahrt Magdeburg 6:00 Uhr; Abfahrt Halle 7:30 Uhr; Abfahrt Weimar 9:30 Uhr
– Nachmittags Stadtrundgang in Eichstätt
– Unterkunft und Abendessen im Hotel Hirschenwirt in Eichstätt-Wasserzell

Samstag, 12. Juli 2014

– Archäologische Stätten zwischen Eichstätt und Treuchtlingen (u.a. Sola-Basilika in Solnhofen, Karlsgraben), das römische Weißenburg (Führung durch Dr. Martin Nadler, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege)
– Unterkunft und Abendessen im Hotel Hirschenwirt in Eichstätt-Wasserzell

Sonntag, 13. Juli 2014

– Besuch der Willibaldsburg mit Jura-Museum und Museum für Vor- und Frühgeschichte
– Rückfahrt über Weimar und Halle nach Magdeburg

Hinweise

Der Preis für diese 3-Tagesexkursion beträgt für Mitglieder der AGiSA* pro Person im Doppelzimmer 240,– EUR, im Einzelzimmer 270,– Euro (inklusive Busfahrt, 2 Hotelübernachtungen mit Halbpension und Eintrittsgebühren). Zuschlag für Nichtmitglieder 10,– Euro. Eine Reiserücktrittsversicherung müsste ggf. selbst abgeschlossen werden. Einzelstornos im Hotel sind bis zur Anreise kostenlos. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie ein Einzelzimmer (soweit verfügbar) oder ein Doppelzimmer wünschen. Verbindlicher Anmeldeschluss ist der 24.05.2014, die Zahlung der Reisekosten leisten Sie bitte bis zum 31.05.2014. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs und vorbehaltlich eines pünktlichen Geldeingangs berücksichtigt.

Ansprechpartnerin ist Frau Dr. C. Schulz (0345-5247395, 0172/3914790)

* Dies gilt auf Nachweis auch für mittelbare Mitgliedschaften, z.B. über den Landesheimatbund Sachsen-Anhalt oder die jeweilige Archäologische Gesellschaft in Thüringen bzw. Sachsen.