Botanische und archäologische Exkursion von der Burgruine Arnstein zur Schalkenburg bei Quenstedt

Datum und Uhrzeit
27.04.2019
08:00 - 14:00 Uhr

Kategorie(n)


Erstmals treffen wir uns zu einer gemeinsamen Exkursion mit dem Botanischen Verein Sachsen-Anhalt. Startpunkt ist die mittelalterliche Burgruine Arnstein zwischen Sylda und Harkerode. Wir wandern durch das – hoffentlich frühlingshafte – Einetal und das Hengstbachtal (Brummtal) zu der auf einem Geländesporn südwestlich von Quenstedt liegenden sogenannten Schalkenburg. Das FFH-Gebiet liegt im „Mansfelder Hügelland“ zwischen Quenstedt und Harkerode. Es handelt sich um mehrere kleine Teilflächen mit verbuschenden Trockenrasen, Silikatfelsen, Wäldern in der Feldflur und bachbegleitenden Auenwaldresten. Im Einzelnen gehören zum Gebiet die Schalkenburg, das Brummtal, der Gerichtskopf, die Eine-Niederung und der Arnstein (www. natura2000-lsa.de). Auf der Schalkenburg wurden eine stichbandkeramische Kreisgrabenanlage sowie Siedlungen der Bernburger Kultur und aus der späten Bronze- und frühen Eisenzeit untersucht.

Es ist eine Wegstrecke zu Fuß von ca. 8 km (einfache Entfernung 4 km) mit Anstieg auf den Burgberg zu bewältigen.

Treffpunkt:
Wann: 10:00 Uhr
Wo: Parkplatz Arnstein an der Landstraße zwischen Harkerode und Sylda. Die Bildung von Pkw-Fahrgemeinschaften z. B. von Halle aus, ist möglich, bitte sprechen Sie uns an!

Ansprechpartnerin: Anna Weide, Tel. (0345) 50 12 77, am Exkursionstag (0177) 39 45 233
Exkursionsführung: Philipp Brade, Katrin Schneider, Sandra Sosnowski

Hinweis: Festes, wasserdichtes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Rucksackverpflegung sind empfohlen.

Ihre Anmeldung wird bis zum Mittwoch, dem 24.04.2019, erbeten. Per e-mail kontakt@agisa.de oder telephonisch!

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Haftung. Die Gesellschaft behält sich vor, im Rahmen der Vorstellung ihrer Aktivitäten Bilder mit den Teilnehmern zu veröffentlichen.